Die Dallas Mavericks stehen in der ersten Runde der NBA-Playoffs vor dem frühen Aus.

Der Titelverteidiger um Dirk Nowitzki verlor nach indiskutabler Leistung 79:95 (41:50) gegen die Oklahoma City Thunder und liegt in der Best-of-Seven-Serie nun mit 0:3 in Rückstand.

Wie so oft in dieser letztlich schwachen Saison war Nowitzki (17 Punkte, 9 Rebounds) der einzige Lichtblick, konnte seiner Mannschaft aber nicht die notwendigen Impulse geben.

Er verfehlte neun von 15 Würfen aus dem Feld. Außer ihm kamen nur Jason Kidd (12) und Jason Terry (11) auf eine zweistellige Ausbeute. Ihre gemeinsame Wurfquote (7 von 22) war allerdings ebenfalls bescheiden.

Bei den Thunder, die nur noch einen Sieg zum Weiterkommen benötigen, war Kevin Durant (31 Zähler) bester Schütze. Russell Westbrook steuerte 20 Punkte bei.

Speziell nach der Pause fehlte bei den Mavs jegliches Feuer. Mit nur 16 Zählern im gesamten dritten Spielabschnitt verloren sie den Anschluss.

Weiterlesen