Die Boston Celtics müssen im zweiten Spiel der ersten Playoff-Runde gegen die Atlanta Hawks (0:1) am Dienstag ohne Rajon Rondo auskommen. Der Guard wurde nach seinem Rempler gegen den Schiedsrichter im ersten Spiel am Sonntag (74:83) für ein Spiel gesperrt.

In der hitzigen Schlussminute war Rondo auf den Unparteiischen zugegangen und stieß mit seiner Brust gegen dessen Rücken. Daraufhin schickte dieser den dreimaligen All-Star-Spieler frühzeitig zum Duschen.

Laut Rondo sei dieser Zusammenprall keine Absicht gewesen. "Ich hatte wohl noch zu viel Schwung. Ich wollte ihn nicht anrempeln, aber auf den Bildern sieht es natürlich so aus", sagte der Aufbauspieler.

Für Celtics-Coach Doc Rivers ist die Sperre von Rondo ein herber Rückschlag in der Best-of-seven-Serie gegen die Hawks. "Er spielt eine wertvolle Rolle für den Erfolg des Teams. Aber wir akzeptieren die Strafe", sagte der Ex-Profi.

Weiterlesen