Hyun-Jin Ryu führt die L.A. Dodgers zum Sieg über die Reds © getty

Zumindest am "Memorial Day" musste Donald Lutz seine Teamkollegen bei den Cincinnati Reds nicht beneiden.

Der deutsche Outfileder/First Baseman kam bei der 3:4-Niederlage in Los Angeles nichts zum Einsatz. Angesichts der sieben perfekten Innings von Dodgers-Starter Hyun- Jin Ryu konnte Lutz das aber verschmerzen.

Ursprünglich wollte Manager Bryan Price den 25-Jährigen von Beginn an bringen, entschied sich wegen des Matchups mit dem Linkshänder aus Südkorea aber dagegen (Die MLB-Saison LIVE im TV auf SPORT1 US und im LIVESTREAM).

"Er wird möglicherweise in dieser Serie seinen Start bekommen. Eigentlich willst du die Jungs, die in der Minor League gut schlagen, möglichst schnell spielen lassen", sagte Price.

In Spiel 2 der Serie treten die Dodgers mit Rechtshänder Zack Greinke an. Den No-Hitter von Josh Beckett am Sonntag und Ryus Glanzleistung wird er nur schwer toppen können.

Fast hätten die Reds das Spiel im achten Inning noch gedreht. Als bereits drei Runs im Ziel waren, verhinderte Yasiel Puig mit einem starken Wurf den Ausgleich durch Skip Schumaker (SERVICE: SPORT1 erklärt Baseball).

Ryu und Carl Crawford (2) schlugen drei der vier Dodgers-Punkte nach Hause (RBI).

[tweet url="//twitter.com/Dodgers"]

Die Boston Red Sox beendeten mit dem 8:6 über die Atlanta Braves ihre zehn Spiele andauernde Pleitenserie.

Der Held war Superstar David Ortiz mit seinem Three-Run-Homerun zum 6:6 im fünften Inning und einem Flugball zum 7:6 im siebten.

Hier gibt es alles zur MLB

Weiterlesen