Jered Weaver (r.) wird von den Mitspielern für seine Glanzleistung beglückwünscht © getty

Jered Weaver hat in der Partie seiner Los Angeles Angels gegen die Houston Astros ein wahres Meisterstück abgeliefert. Der Starting Pitcher absolvierte beim 2:1-Sieg der Kalifornier die komplette Distanz von neun Durchgängen.

Bei einer Gesamtspieldauer von 2:26 Stunden gelangen den Astros gegen den blendend aufgelegten Weaver nur zwei Treffer ? darunter ein Homerun von George Springer.

[tweet url="//twitter.com/search?q=%23HaloRecap"]

Houstons Rightfielder glich damit die Angels-Führung nach einem Homerun von Erick Aybar aus. Für den spielentscheidenden Schlag sorgte Albert Pujols im sechsten Spielabschnitt.

Der Power Hitter zimmerte den Ball in hohem Bogen über die Spielfeldbegrenzung im Leftfield.

Mit dem insgesamt 505. Homerun seiner Karriere verbesserte sich der Dominikaner in der ewigen Bestenliste der MLB auf Rang 25. Mann des Spiels war jedoch Weaver.

Rekordmeister New York Yankees feierte unterdessen einen dramatischen 4:2-Erfolg im 13. Inning bei den Chicago Cubs.

Das Team aus dem "Big Apple" konnte den 0:2-Rückstand im altehrwürdigen Wrigley Field erst bei der letzten Schlagchance ausgleichen. Im vierten Durchgang der Verlängerung sicherten Brendan Ryan und John Ryan Murphy dem 27-fachen Champion den Sieg.

Weiterlesen