Die St. Louis Cardinals stehen vor dem Einzug in die World Series.

Das Team aus Missouri setzte sich im vierten Spiel der "Best-of-Seven"-Serie bei den Los Angeles Dodgers mit 4:2 durch.

Die "Redbirds" führen in der National League Championship Series nun mit 3:1 und sind noch einen Sieg von ihrer 19. Teilnahme am MLB-Finale entfernt.

Spiel fünf findet erneut in L.A. statt. Mit drei Punkten im dritten Spielabschnitt legten die Cardinals den Grundstein zum Erfolg. Matt Holliday sorgte dabei mit einem fulminanten Home Run für das Glanzlicht.

Die Hausherren konnten zunächst noch mit zwei Zählern kontern.

Der eingewechselte Shane Robinson schraubte den Vorsprung für St. Louis kurz vor dem Ende wieder auf zwei Punkte in die Höhe.

Den Rest erledigte die Werfer-Garde der Gäste, die den Dodgers nahezu keinen Stich mehr gewährte.

In der American League verschafften sich die Boston Red Sox einen Vorteil.

Der Meister von 2007 gewann bei den Detroit Tigers mit 1:0 und übernahm im der zweiten Halbfinal-Serie mit 2:1 die Führung. Ein Home Run von Mike Napoli im siebten Inning reichte den Gästen zum hauchdünnen Sieg.

Die Partie war geprägt vom Pitcher-Duell zwischen Bostons John Lackey und Detroits Superstar Justin Verlander.

Aufgrund eines Stromausfalls musste die Begegnung im zweiten Durchgang für 17 Minuten unterbrochen werden. Spiel vier steigt Mittwochnacht erneut bei den Tigers.

Weiterlesen