© getty

Die Duke Blue Devils sind ihrer Favoritenrolle gerecht geworden und haben das Duell mit College-Rekordmeister UCLA Bruins klar mit 80:63 (37:37) gewonnen.

Im New Yorker Madison Square Garden zeiget Dukes Freshman-Star Jabari Parker mit 23 Punkten und zehn Rebounds eine starke Leistung und führte die Blue Devils mit Trainer Mike Krzyzewski zum neunten Saisonsieg (2 Niederlagen).

"Er ist wirklich mit Talent gesegnet", erklärte Bruins-Coach Steve Alford, der 1987 unter Trainer Legende Bob Knight mit Indiana College-Meister wurde: "Es gibt wenige Spieler, die nach zehn, elf Spielen schon so elegant und selbstverständlich spielen."

Unterstützt wurde Parker von Quinn Cook, der 14 Punkte und acht Steals ablieferte, Rodney Hood kam ebenfalls auf 14 Zähler.

UCLA, das unter Rookie-Coach Alford ebenfalls auf eine Bilanz von neun Siegen bei zwei Niederlagen kommt, musste sich in Hälfte zwei mit 26:43 geschlagen geben.

Topscorer der Bruins war Senior David Wear, der vier von vier Dreiern traf und 16 Punkte kam.

Zwillingsbruder Travis gelangen lediglich zwei Punkte, Kyle Anderson verpasste mit 15 Punkten, zehn Rebounds und sieben Assists nur knapp ein Triple-Double.

Weiterlesen