Ryan Braun von den Milwaukee Brewers aus der hat erstmals seit seiner im Juli erfolgten Suspendierung für 65 Spiele die Einnahme illegaler Substanzen zugegeben.

"Es waren eine Creme und Lutschtabletten, und man sagte mir, dass sie meinen Heilungsprozess beschleunigen würden. Es war ein Riesenfehler, für den ich mich schäme. Ich habe die Situation verschlimmert, weil ich meine Fehler nicht sofort zugegeben habe", sagte der 29-jährige Third Basemann und MVP von 2011.

Braun war bereits Ende 2011 positiv auf Testosteron getestet worden. Nach Bekanntwerden des Ergebnisses und einer verhängten Sperre für 50 Spiele hatte er die Einnahme verbotener Mittel geleugnet und zudem den zuständigen Laboranten Dino Laurenzi öffentlich beschuldigt, seine Proben falsch gelagert zu haben.

Nach seiner erfolgreichen Berufungsverhandlung war Braun im Braun im Februar 2012 zunächst freigesprochen worden.

"Ich bereue die Dinge, die ich damals gesagt habe, zutiefst. Ich glaube, es war die Kombination aus unberechtigtem Ärger und Selbstgerechtigkeit, die mich zu dieser Reaktion geführt haben", sagte Braun, der sich zudem persönlich bei Laurenzi entschuldigte.

Weiterlesen