Nach der Absage von Marcel Nguyen muss Turn-Bundestrainer Andreas Hirsch bei den Weltmeisterschaften in Antwerpen auch auf Sebastian Krimmer verzichten.

Der Stuttgarter zog sich am Mittwoch beim Reck-Training in seiner Heimatstadt einen Riss der Bizepssehne des linken Armes zu und fällt für das Championat vom 30. September bis 6. Oktober aus. Krimmer wird wegen der Verletzung voraussichtlich sechs Wochen pausieren müssen.

"Das ist bitter für uns, Sebastian war nach seiner Handgelenksverletzung auf einem guten Weg zurück ins Team und konnte sich berechtigte Hoffnungen auf die WM machen", sagte Hirsch. Der 23-jährige Krimmer hatte sich im Frühjahr einer Operation an der rechten Hand unterziehen müssen.

"Das Jahr 2013 scheint nicht mein Jahr zu sein. Ich bin natürlich enttäuscht und hätte gern gehabt, dass das Jahr nach Olympia anders läuft. Ich denke, dass es für die kommenden zweieinhalb Jahre mit Verletzungen genug ist und hoffe, ohne weitere Probleme meine Vorbereitungen auf die Spiele 2016 durchziehen zu können", erklärte Krimmer am Donnerstag in einer Mitteilung des Deutschen Turner-Bundes DTB. Eine Operation bleibt dem Schwaben jedoch erspart.

Hier gibt's alle Mehrsport-News

Weiterlesen