Turnstar Fabian Hambüchen fiebert der Weltmeisterschaft Ende September in Antwerpen entgegen.

"Nach dem zweiten Platz bei der Universiade habe ich Blut geleckt. Ich habe so richtig Bock auf die WM", sagte der 25-Jährige am Mittwoch in Wiesbaden. Zunächst steht am 8. September in Berlin noch die Qualifikation an.

Dort will der Olympia-Zweite am Reck erstmals seine neuen Übungen dem Publikum präsentieren. "Ich habe an vier von sechs Geräten ein neues Programm. Es ist noch nicht ganz so stabil, aber bis zur WM habe ich noch ein paar Wochen Zeit", sagte Hambüchen.

Hier gibt's alle Mehrsport-News

Weiterlesen