Insgesamt 14 Turner bewerben sich am 8. September in Berlin um die maximal sechs Startplätze für die Weltmeisterschaften in Antwerpen vom 30. September bis 6. Oktober.

Mit dabei sind neben Ex-Weltmeister Fabian Hambüchen auch der Boden-Europameister von 2010, Matthias Fahrig, und Philip Sorrer, der deutsche Meister 2013 am Pauschenpferd.

Hambüchen hat für die WM-Qualifikation neue Wettkampfübungen angekündigt. "Die WM-Qualifikation ist natürlich zeitlich gesehen nach der Universiade nicht ganz einfach für mich, aber ich werde mit einem neuen Programm antreten und dort für die WM testen", sagt der Olympia-Zweite am Reck am Montag: "Es geht für mich in erster Linie darum, die neuen Übungen für die WM fit zu kriegen - ein wenig nach dem Motto: "Probieren geht über Studieren"."

Weiterlesen