"Turn-Oma" Oksana Chusovitina kann theoretisch ihre einmalige Laufbahn wieder für ihr Heimatland Usbekistan fortsetzen.

Das Exekutivkomitee des Weltverbandes FIG erteilte der 37-Jährigen mit Zustimmung des Deutschen Turner-Bundes (DTB) ein erneutes Startrecht für ihr Geburtsland.

Die ehemalige Boden- und Sprung-Weltmeisterin hatte im vergangenen Jahr in London zum sechsten Mal an Olympischen Spielen teilgenommen. 2006 war die Herkenratherin in Deutschland eingebürgert worden.

Weiterlesen