Die deutsche Riege ist im Team-Finale bei den Europameisterschaften der Kunstturnerinnen in Brüssel nicht über den achten und letzten Platz (160,497 Punkten) hinausgekommen.

Mit einem Start-Ziel-Sieg meldete sich Rumänien an der europäischen Spitze zurück. Die ehemaligen Weltmeisterinnen sammelten 176,288 Zähler und entthronten damit Titelverteidiger und Vorkampfsieger Russland (175,536). Rang drei sicherten sich die Mädchen aus Italien (171,430).

Zu viele Patzer von Kim Bui, Nadine Jarosch, Lisa-Katharina Hill und Oksana Chusovitina verhinderten vor 3.000 Zuschauern ein besseres Abschneiden.

Vermisst wurde die Deutsche Meisterin Elisabeth Seitz. Die letztjährige EM-Zweite im Mehrkampf klagte zu Beginn der Woche beim Training über Rückenprobleme und verfolgte die Entscheidung nur von der Tribüne aus.

"Vor Olympia wollen wir mit 'Eli' kein Risiko eingehen", sagte Bundestrainerin Ulla Koch.

Weiterlesen