Mit Vize-Weltmeister Philipp Boy an der Spitze wollen die deutschen Kunstturner bei den Europameisterschaften vom 24. bis 27. Mai im französischen Montpellier ihren Mannschafts-Titel verteidigen.

Der Mehrkampf-Europameister aus Cottbus turnte bei einer internen EM-Qualifikation in Kienbaum mit 88,45 Punkten das beste Ergebnis.

Neben dem Lausitzer nominierte Bundestrainer Andreas Hirsch Eugen Spiridonov (Bous), den Hallenser Matthias Fahrig, Sebastian Krimmer aus Stuttgart sowie Marcel Nguyen (Unterhaching), der seinen EM-Vorjahressieg am Barren wiederholen will.

Der ehemalige Reck-Weltmeister Fabian Hambüchen (Niedergirmes) hatte seine Teilnahme an den europäischen Titelkämpfen bereits im Januar abgesagt.

"Das Problem dieser Europameisterschaft ist die zeitliche Nähe zu den Olympischen Spielen. Dennoch ist dieses internationale Kräftemessen wichtig für uns", sagte Chefcoach Hirsch.

Schon zwei Wochen nach EM-Ende finden die deutschen Meisterschaften in Düsseldorf statt, die Olympia-Tickets werden nach einer weiteren Qualifikation am 30. Juni in Frankfurt/Main vergeben.

Weiterlesen