Anne Haug überlässt in Japan die Bühne einem Quartett der Deutschen Triathlon Union © getty

Ohne Vorzeige-Athletin Anne Haug nehmen die deutschen Triathleten das dritte Rennen der WM-Serie in Angriff.

Haug, nach zwei Stationen in der Gesamtwertung starke Dritte, verzichtet mit Blick auf die weiteren Saisonrennen auf einen Start im japanischen Yokohama und überlässt die Bühne einem Quartett der Deutschen Triathlon Union.

"Das Rennen in Yokohama ist dennoch sehr gut besetzt. Entsprechend wäre jeweils eine Top-Ten-Platzierung erfreulich", sagte der in Japan verantwortliche Trainer Marek Jaskolka.

Beide Rennen über die olympische Distanz von 1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen finden am Samstag statt.

Zunächst kämpfen die Frauen (3 Uhr) um den Sieg, danach die Männer (5.55 Uhr), bei denen sich Gregor Buchholz als Gesamtneunter Chancen auf eine gute Platzierung ausrechnet.

"Im Schwimmen möchte ich mich weiter Richtung Mittelfeld orientieren. Im weiteren Rennverlauf wird es auf dem Rad sicherlich zwei Gruppen geben. Ob das Feld zusammenfährt, wird sich dann zeigen", sagte Einzelkämpfer Buchholz.

Maximilian Schwetz musste wegen einer Viruserkrankung kurzfristig passen.

Das deutsche Aufgebot:

Frauen: Anja Knapp, Hanna Philippin und Lisa Sieburger; Männer: Gregor Buchholz.

Hier gibt es alles zum Triathlon

Weiterlesen