Dimitij Ovtcharov kämpft um den Titel
An Dimitrij Ovtcharov lag es im Champions-League-Finale nicht © getty

Europameister Dimitrij Ovtcharov hat mit seinem russischen Klub Fakel Orenburg die Titelverteidigung in der Tischtennis-Champions-League knapp verpasst.

Der 3:1-Sieg gegen AS Pontoise Cergy reichte nicht, da die Franzosen das Hinspiel ebenfalls mit 3:1 gewonnen hatten und das Satzverhältnis mit 18:16 für sich entschieden.

Ovtcharov gewann am Freitag in seinem sechsten Champions-League-Endspiel in Folge seine Partien gegen Wang Jian Jun (3:2) und Marcos Freitas (3:1), die Niederlage seines Teamkollegen Alexej Smirnow gegen Kristian Karlsson verhinderte am Ende aber den dritten Titel von Orenburg in Folge.

Für Pontoise war es das erste Champions-League-Endspiel überhaupt.

Hier gibt's alles zum Tischtennis

Weiterlesen