Sabine Winter und Co. verpassten das Halbfinale © getty

Die deutschen Tischtennis-Damen sind bei der Mannschafts-WM in Tokio im Viertelfinale ausgeschieden.

Das Europameister-Team von Bundestrainerin Jie Schöpp verlor im Spiel um eine Medaille gegen Hongkong 0:3 und verpasste damit seine dritte WM-Podestplatzierung in der Nachkriegsgeschichte.

Die Doppel-Europameisterinnen Sabine Winter und Petrissa Solja sowie die ehemalige EM-Zweite Irene Ivancan konnten beim WM-Siebten von 2012 nicht für eine erfolgreiche Revanche gegen die Asiatinnen für die 1:3-Vorrundenniederlage sorgen.

Hongkong trifft im Halbfinale (Sonntag) auf WM-Gastgeber Japan oder die Niederlande.

Nach dem Aus für seine Damen-Mannschaft ruhen die Hoffnungen des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) in Japan alleine auf dem Herren-Team.

Die WM-Zweiten und Europameister mit dem Olympia-Dritten Dimitrij Ovtcharov und EM-Rekordchampion Timo Boll spielen im Viertelfinale am Samstagmittag (12.00 Uhr) gegen Singapur um den Einzug ins Semifinale gegen Japan.

Weiterlesen