Sabine Winter trug mit ihrem Sieg zum deutschen Erfolg bei © getty

Die deutschen Damen greifen bei der Mannschafts-WM in Tokio nach einer Medaille.

Das Team von Bundestrainerin Jie Schöpp zog durch ein ungefährdetes 3:0 gegen Weißrussland zum dritten Mal nacheinander in ein WM-Viertelfinale ein und spielt am Samstag (3 Uhr) in der Runde der besten Acht gegen Hongkong um einen Podiumsplatz.

Durch den Achtelfinal-Erfolg der WM-Siebten von 2012 stehen beide Mannschaften des Deutschen Tischtennis-Bundes im Viertelfinale.

Im Herren-Turnier hatte sich der WM-Zweite Deutschland in der Vorrunde als Gruppensieger direkt für die Runde der letzten Acht qualifiziert, in der am Samstag (12 Uhr) Singapur nach einem 3:1 gegen Ex-Champion Schweden der Gegner ist.

Für die deutschen Europameisterinnen holten Sabine Winter, die frühere EM-Zweite Irene Ivancan und Petrissa Solja die Punkte zum deutlichen Erfolg gegen Weißrussland.

Bei der anstehenden Revanche für die unglückliche Vorrunden-Niederlage gegen Hongkong bietet sich Schöpps Mannschaft die Chance auf die zweite WM-Medaille binnen vier Jahren.

Zuletzt hatte die DTTB-Auswahl 2010 in Moskau Bronze gewonnen.

Hier gibt es alles zum Tischtennis

Weiterlesen