© imago

Nach der ersten Niederlage gegen Hongkong und dem verpassten direkten Viertelfinal-Einzug bei der Team-Weltmeisterschaft in Tokio hat die Damenmannschaft des deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) am Donnerstagvormittag einen versöhnlichen Vorrundenabschluss gefeiert und sich für das Achtelfinale qualifiziert.

Durch den 3:1-Sieg über Serbien ist das Team von Bundestrainerin Jie Schöpp nicht mehr vom zweiten Platz in der Gruppe D zu verdrängen.

Sabine Winter bügelte dabei ihren 2:3-Fehlstart gegen Andrea Todorovic (8:11, 11:6, 5:11, 11:3, 5:11) selbst wieder durch ein 3:2 nach 0:2-Rückstand in ihrem zweiten Match gegen Ana-Maria Erdelji (9:11, 6:11, 11:5, 11:9, 11:4) aus.

Die beiden weiteren deutschen Siege holten Kristin Silbereisen (3:0 gegen Erdelji) und Petrissa Solja (3:0 gegen Aneta Maksuti).

Den deutschen Damen wird um 15.30 Uhr deutscher Zeit ein drittplatziertes Team aus einer der anderen Gruppen zugelost. Die Achtelfinals beginnen am Freitag.

Die bereits für das Viertelfinale qualifizierten DTTB-Herren um Timo Boll und Dimitrij Ovtcharov bestreiten ab 6.00 Uhr gegen die Ukraine ihre letzte Vorrundenpartie.

Hier gibt es alles zum Tischtennis

Weiterlesen