© getty

Die TTF Ochsenhausen haben trotz eines klaren Sieges den Einzug ins Viertelfinale der Tischtennis-Champions-League verpasst.

Den Oberschwaben reichte der 3:0-Erfolg gegen den französischen Vetreter Angers TT aufgrund von vier Satzverlusten am letzten Spieltag nicht zum Weiterkommen.

Dagegen erreichten die Frauen vom TTC Berlin Eastside durch ein 3:2 gegen SVS Ströck aus Österreich das Halbfinale in der Königsklasse.

Der bereits zuvor gescheiterte 1. FC Saarbrücken verabschiedete sich mit einer 2:3-Niederlage gegen den AS Pontoise Cergy aus Frankreich.

Vor einer Woche war ebenfalls bereits der deutsche Rekordmeister Borussia Düsseldorf um Topspieler Timo Boll aus der Champions League ausgeschieden.

Einzig Werder Bremen erreichte bei den Männern somit aus deutscher Sicht die Runde der letzten Acht, die anderen drei Klubs spielen im ETTU-Cup weiter.

In diesem zog der TTC Grenzau am Freitagabend durch ein 3:1 bei Istres Tennis de Table (Frankreich) ins Viertelfinale ein.

Weiterlesen