Dmitrij Ovtcharov lässt seinen Gegner vom 1. FC Saarbrücken keine Chance
Dimitri Ovtcharov ist die deutsche Nummer Eins in der Weltrangliste © getty

Der deutsche Tischtennis-Rekordmeister Borussia Düsseldorf hat sich mit einer 0:3-Niederlage gegen Chartres ASTT aus der Champions League verabschiedet.

Der viermalige Königsklassen-Sieger hatte allerdings schon vor dem abschließenden Spiel keine Chance mehr auf den Einzug ins Viertelfinale gehabt. Ohne Topspieler Timo Boll kamen die Düsseldorfer nur zu zwei Satzgewinnen durch Ricardo Walther.

Titelverteidiger Fakel Orenburg aus Russland setzte sich mit dem deutschen Europameister Dimitri Ovtcharov 3:0 gegen den TTC Ochsenhausen durch. Ovtcharov gewann dabei sein Einzel gegen den südkoreanischen Olympiasieger Ryu Seung Min 3:0 (11:9, 12:10, 11:7) durch.

Ochsenhausen muss nun am letzten Spieltag gegen Angers aus Frankreich mit 3:0 und mindestens 9:2 Sätzen gewinnen, um noch den Einzug in die Runde der letzten Acht zu schaffen.

Der 1. FC Saarbrücken unterlag beim UMMC Jekaterinburg ebenfalls mit 0:3 und steht damit vor dem Vorrunden-Aus.

Auch für Werder Bremen setzte es gegen Hennebont aus Frankreich eine 0:3-Pleite. Mit einem Sieg hätte Werder den Gruppensieg perfekt gemacht.

Weiterlesen