Der Weltranglistenfünfte Timo Boll nimmt sein durchwachsenes Comeback nach einmonatiger Wettkampfpause als willkommene Standortbestimmung.

"Bis zum World Cup am Wochenende werde ich mich steigern müssen", kommentierte der EM-Rekordchampion bei Facebook seine 1:1-Bilanz bei der 1:3-Heimniederlage seines Klubs Borussia Düsseldorf im Bundesliga-Duell mit dem TTC Fulda-Maberzell.

Boll, der zuletzt wegen einer fiebrigen Grippe seine Teilnahme an der EM in Österreich abgesagt und davor schon an einer Schulterverletzung laboriert hatte, konnte gegen Fulda nur den Vergleich mit Nachwuchsspieler Philipp Floritz standesgemäß gewinnen.

Gegen TC-Abwehrass Wang Xi musste sich der frühere WM-Dritte allerdings geschlagen geben.

"Wang war noch eine Nummer zu groß", befand Boll.

Ungeachtet der Niederlage und des Rückschlages für sein Team freute sich der frühere Weltranglistenerste über wichtige Spielpraxis vor dem Weltcup ab Freitag im belgischen Verviers: "Es war wieder schön, an der Platte zu stehen."

Weiterlesen