Titelanwärter Dimitrij Ovtcharov hat bei der EM in Schwechat seine zweite EM-Medaille sicher.

Nach Gold mit dem Team qualifizierte sich der Olympia-Dritte von London durch einen 4:1-Erfolg gegen den früheren Jugend-Europameister Quentin Robinot (Frankreich) für das Halbfinale am Sonntag.

Dort kann Ovtcharov die Bronze-Plakette gegen seinen Teamkollegen Bastian Steger (Saarbrücken) oder Ruwen Filus (Hanau) veredeln. Ovtcharovs Erfolg krönte einen historischen Tag für den Deutschen Tischtennis-Bund (DTTB).

Erstmals erreichten in Petrissa Solja/Sabine Winter sowie Zhenqi Barthel/Shan Xiaona zwei deutsche Damen-Doppel das EM-Finale.

Zuletzt hatten Nicole Struse/Elke Schall 1996 und 1998 Gold in dieser Disziplin geholt.

Auch im Damen-Einzel hat der DTTB zwei Medaillen sicher. Die nationale Meisterin Shan Xiaona und Abwehrkünstlerin Han Ying stehen sich im Halbfinale gegenüber.

Die zweite Finalistin ermitteln Li Fen (Schweden) und Fu Yu (Portugal). Nur im Herren-Doppel verpasste der DTTB Edelmetall.

Weiterlesen