Der deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) erwischte am Samstagmorgen im Kampf um die Medaillen bei den Europameisterschaften in Schwechat bei Wien einen Start nach Maß.

Die beiden Damen-Doppel Zhenqi Barthel/Shan Xiaona und Petrissa Solja/Sabine Winter gewannen ihre Viertelfinals und haben damit beide bereits Bronze sicher.

Da Barthel/Shan 41 Minuten und damit drei Minuten länger für den Erfolg als Solja/Winter benötigten, kamen sie zu der Ehre, damit die insgesamt 100. EM-Medaille für den DTTB gewonnen zu haben.

Barthel/Shan setzten sich gegen Tatjana Bilenko/Wiktoria Pawlowitsch (Ukraine/Weißrussland) mit 4:1-Sätzen durch, Solja/Winter gewannen 4:2 gegen die Rumäninnen Cristina Hirici/Bernadette Szocs.

Da die beiden deutschen Doppel in verschiedenen Tableau-Hälften spielen, könnten sie erst im Finale aufeinandertreffen.

Weiterlesen