Der Niederländer Ronald Kramer ist neuer Präsident der Europäischen Tischtennis-Union (ETTU).

Der Oranje-Funktionär erhielt auf dem ETTU-Kongress am Rande der EM in Schwechat/Österreich bei der Wahl zum Nachfolger des zurückgetretenen Italieners Stefano Bosi 39 der insgesamt 51 Stimmen. Zu Kramers Stellvertreter wählten die Delegierten den Kroaten Ivo Goran Munivrana.

Für den Deutschen Tischtennis-Bund (DTTB) verlief der Wahl-Kongress erfreulich. Durch die Wahl von DTTB-Vizepräsidentin Heike Ahlert in das gleiche Amt auf kontinentaler Ebene ist Europas größter Nationalverband ein Jahr nach der Ausbootung des ehemaligen WM-Zweiten Eberhard Schöler als Bosi-Stellvertreter wieder maßgeblich in der ETTU-Führung vertreten.

Entscheidungen über Anträge zu den wichtigsten ETTU-Turnieren wurden vor den Toren Wiens auf den nächsten ETTU-Kongress bei der Mannschafts-WM 2014 in Tokio vertagt.

Zu den offenen Fragen gehören der Wechsel-Rhythmus zwischen "kompletten" EM-Turnieren mit Mannschafts- und Einzel-Wettbewerben sowie reinen Team-Konkurrenzen und die Wiedereinführung des zuletzt nicht mehr ausgetragenen "Europe Top 12"-Ranglistenturniers.

Weiterlesen