Dimitrij Ovtcharov hat seinen sechsten Platz in der Weltrangliste verteidigt und führt die Setzliste bei der an diesem Freitag beginnenden EM im österreichischen Schwechat an.

Das geht aus dem Oktober-Ranking hervor, das der Weltverband ITTF einen Tag vor Beginn der kontinentalen Titelkämpfe veröffentlichte.

Der Olympia-Dritte aus Hameln liegt nur noch 13 Punkte und damit so knapp wie nie zuvor hinter dem Düsseldorfer Timo Boll, der seinen EM-Start wegen einer Grippe abgesagt hat.

Da Boll seinen Titel nicht verteidigen kann, könnte ihn Ovtcharov mit einem guten Ergebnis in Österreich in der November-Rangliste nach mehr als elfeinhalb Jahren als besten Deutschen in der Weltrangliste ablösen.

Die Freunde sind weiter die besten der Welt, die nicht aus China stammen. Das Führungsquartett aus dem Reich der Mitte wird unverändert von Ma Long angeführt.

Weiterlesen