Tischtennis-Rekordeuropameister Timo Boll (Düsseldorf) und der Olympiadritte Dimitrij Ovtcharov (Hameln/Orenburg-Russland) bestreiten bei den German Open in Bremen das erhoffte Traumfinale.

Nachdem der Weltranglistenfünfte Boll im ersten Halbfinale den elf Positionen tiefer eingestuften Singapur-Chinesen Gao Ning sicher mit 4:0 aus dem Turnier geworfen hatte, machte Ovtcharov das erste deutsche Final-Duell bei internationalen Meisterschaften in Deutschland seit 1963 durch ein 4:3 gegen den taiwanesischen Weltranglistenachten Chuang Chih-Yuan perfekt.

Boll kann durch einen Finalerfolg am Sonntagnachmittag seinen fünften Titelgewinn bei einem internationalen Heimturnier feiern und zum alleinigen Rekordsieger avancieren. Bislang liegt der ehemalige Weltranglistenerste mit vier Siegen gleichauf mit dem früheren WM-Zweiten Eberhard Schöler.

Schöler gewann vor 49 Jahren das bislang letzte Endspiel zwischen zwei deutschen Spielern gegen Erich Arndt.

Weiterlesen