Tischtennis-Europameister Timo Boll (Düsseldorf) hat zum Auftakt der German Open in Bremen erwartungsgemäß Kurs auf seinen fünften Heimsieg eingeschlagen.

Der Weltranglistenfünfte hatte bei seinem 4:1-Erstrundenerfolg gegen den japanischen Meister Maharu Yoshimura lediglich im ersten Durchgang Anlaufprobleme, machte den standesgemäßen Sieg danach aber nahezu mühelos perfekt.

Nächster Gegner des EM-Rekordchampions im Kampf um den Einzug ins Achtelfinale ist der Franzose Romain Lorentz oder der Iraner Noshad Alamiyan. Bolls Teamkollegen bestreiten ihre Erstrunden-Begegnungen erst im weiteren Verlauf des Nachmittags.

Bei den Damen zog Ex-Europameisterin Jiaduo Wu (Kroppach) in einem weiteren deutsch-japanischen Duell durch ein 4:0 gegen Yui Hamamoto sicher in die Runde der besten 32 ein.

Olympia-Teilnehmerin Kristin Silbereisen (Kroppach) schied dagegen bereits in der ersten Runde unerwartet aus.

Weiterlesen