Die deutschen Tischtennis-Nationalmannschaften haben sich in der EM-Qualifikation keine Blöße gegeben und weiter fest den Einzug in die Endrunde der letzten Acht im kommenden Jahr in Schwechat bei Wien im Visier.

Die Männer gewannen auch ohne die Topstars Timo Boll und Dimitrij Ovtcharov locker mit 3:0 in Spanien und fuhren damit den dritten Sieg im dritten Spiel ein. Die Frauen stehen nach einem 3:1 in Tschechien bei zwei Siegen aus zwei Spielen.

In Puerto Real holten Patrick Franziska (Fulda-Maberzell), Ruwen Filus (Grenzau) und Steffen Mengel (Frickenhausen) die Punkte für die Auswahl des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB).

In Hodonin gewannen Kristin Silbereisen, Wu Jiaduo (beide Kroppach) und Zhenqi Barthel (Bingen) ihre Einzel.

Weiterlesen