Am Sonntag sendet SPORT1 Live-Sport auf allen Kanälen © getty

Fußball, MotoGP, Handball, Basketball: Bei SPORT1 verpassen Sie nichts - ob im TV, im Web, in der App oder bei SPORT1.fm.

München - Die Spielzeiten gehen in die heiße Phase. Und mit SPORT1 verpassen Sie keine Entscheidung!

Dazu stehen Sie bei der MotoGP förmlich auf der Pole-Position.

Die besten Motorrad-Fahrer machen Halt im spanischen Jerez, in der Zweiten Liga steht der vorletzte Spieltag an, in der DKB Handball-Bundesliga ist das Fernduell im Titelkampf in voller Fahrt und die Beko BBL beschließt die reguläre Saison vor den Playoffs mit dem Knüller Bayern gegen ALBA Berlin.

All dies bietet SPORT1 am Super-Sonntag - ob im TV, auf SPORT1.de, über die Mobile-App, via Twitter und Facebook oder im Sportradio SPORT1.fm und natürlich im SPORT1-Teletext.

Watzke macht den Anfang

Los geht's mit dem Volkswagen Doppelpass um 11 Uhr im TV auf SPORT1.

Dortmunds Boss Hans-Joachim Watzke gibt dabei in einer Expertenrunde Aufschluss über seine Sicht zur Lage der Liga.

Watzke gilt als eloquenter, fachkundiger und auskunftsfreudiger Fachmann, wodurch der Volkswagen Doppelpass einmal mehr ein Höhepunkt sein wird.

Heißer Asphalt in Spanien

Nach zwei Stunden Fußball-Fachtalk geht es ohne Pause weiter.

In Jerez startet um 13 Uhr der Grand Prix von Spanien der Moto2, gefolgt von der MotoGP. All das sehen Sie live im TV auf SPORT1.

Das Rennen der Moto3 gibt es im Anschluss ab 15 Uhr exklusiv im TV auf SPORT1.

Multitasking ist gefragt

Während in Jerez der Asphalt glüht, rollt in der Zweiten Liga der Ball.

Der SC Paderborn könnte mit einem Sieg in Aue (ab 13.15 Uhr LIVE auf SPORT1.fm und im LIVE-TICKER) und Schützenhilfe vom feststehenden Absteiger Cottbus gegen Fürth (ab 13.15 Uhr LIVE auf SPORT1.fmund im LIVE-TICKER) schon den Aufstieg - und damit eine Sensation - klarmachen.

Auch im Tabellenkeller wird es brenzlig. Nach Cottbus kann es am vorletzten Spieltag auch Arminia Bielefeld erwischen. Verliert der Aufsteiger gegen den FSV Frankfurt und gewinnt Dynamo Dresden zeitgleich auf dem Betzenberg, steht der Klub von der Alm als zweiter Absteiger fest.

Ab 13.15 Uhr können sie LIVE auf SPORT1.fm und im LIVE-TICKER und bei allen neun Begegnungen dabeisein (Highlights ab 19.15 Uhr im TV) - und parallel weiter das Geschehen in Jerez via TV verfolgen.

Multitasking ist also gefragt, dann können Sie das ganze SPORT1-Paket genießen.

Doppelte Ladung Handball

Es geht Schlag auf Schlag. Kaum sieht der Sieger in Jerez die Zielflagge, gibt es in der DKB Handball-Bundesliga auch schon die ersten Tore.

Meister THW Kiel will am 31. Spieltag in Lemgo den Druck auf die punktgleichen Rhein-Neckar Löwen erhöhen. Zu sehen gibt es das Spektakel am Sonntag um 15.55 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 sowie im Gratis-LIVESTREAM.

Der große Handball-Knaller steigt dann etwas später. Tabellenführer Rhein-Neckar Löwen empfängt den Vierten HSV Hamburg. Viel mehr Spitzenspiel geht nicht. Ab 21 Uhr sehen Sie den Knaller LIVE im TV auf SPORT1. Bereits ab 20.10 Uhr können Sie die Begegnung von Beginn an im Gratis-LIVESTREAM verfolgen.

Topspiel zum Warmlaufen

Als wäre all das noch nicht genug, gibt es zwischendurch auch noch eine ordentliche Portion Spitzen-Basketball aus der Beko BBL mit dem Kracher zwischen dem FC Bayern und ALBA Berlin.

Zum Abschluss der Regular Season am 34. Spieltag misst sich der Münchner Liga-Krösus mit dem früheren Serienmeister aus der Hauptstadt (ab 17.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1)

Es geht nicht nur um den Sieg, sondern auch darum, sich für das Viertelfinale der Playoffs einzuspielen.

Rot-Schwarz oder Blau-Schwarz

Am Sonntagabend gibt es in Mailand nur einen Frage: Bist du für Inter oder AC?

Wer aber wirklich der aktuell bessere der beiden etwas enttäuschenden Mailänder Klubs ist, können Sie am Sonntag ab 20.40 Uhr LIVE im TV auf SPORT1+ sehen.

Auf AC-Seite ruhen die Hoffnungen auf Ex-Inter-Stürmer Mario Balotelli, bei Inter hoffen die Tifosi auf noch mehr Treffer von Rodrigo Palacio, damit die Blau-Schwarzen nicht nur in der Tabelle vorm Stadtrivalen bleiben, sondern nächste Saison auch international spielen.

Die internationale Teilnahme in der kommenden Saison ist für den AS Rom längst gesichert. Der Hauptstadt-Klub und Verfolger von Juventus Turin will aber die theoretische Chance auf den Titel in der Serie Awahren. Dazu muss die Mannschaft um Altstar Francesco Totti am Sonntag bei Schlusslicht Catania Calcio gewinnen (ab 14.55 Uhr LIVE im TV auf SPORT1+)

WM-Vorgeschmack zum Tagesausklang

Zum Abschluss gibt es noch einen Vorgeschmack auf die WM in Brasilien.

Derzeit steht am Zuckerhut noch der Ligabetrieb im Fokus. Ab 23.25 Uhr (LIVE im TV auf SPORT1+) spielt Atletico Mineiro mit dem früheren Weltstar Ronaldinho gegen Goias.

Für den ehemaligen Barcelona-Star geht es vielleicht noch um die Minimal-Chance, sich für den WM-Kader von Luiz Felipe Scolari zu empfehlen. Teamkollege Jo hat da schon bessere Chancen.

Weiterlesen