Angelique Kerber ist bei ihrem Heimturnier gut drauf © getty

Deutschlands beste Tennisspielerin Angelique Kerber steht beim Heimturnier in Nürnberg im Viertelfinale.

Die Weltranglistenneunte aus Kiel setzte sich im deutschen Duell gegen Anna-Lena Friedsam mit mehr Mühe als erwartet 6:2, 7:6 (7:0) durch und spielt am Donnerstag gegen Karolina Pliskova aus Tschechien um den Einzug ins Halbfinale.

Die Spielpraxis vor den French Open (25. Mai bis 8. Juni) kommt Kerber gerade recht: "Viele Matches vor einem Grand-Slam-Turnier zu haben, ist für mich eine perfekte Vorbereitung. Damit kann ich viel Selbstvertrauen holen."

Kerber ist beim mit 250.000 Dollar dotierten Nürnberger Versicherungscup an Position eins gesetzt.

Die 26-Jährige hofft, beim Sandplatzturnier in Franken Selbstvertrauen für die French Open zu sammeln.

In Paris hatte Kerber vor zwei Jahren das Viertelfinale erreicht.

Im zweiten deutschen Duell des Tages setzte sich Mona Barthel gegen Annika Beck 6:2, 6:4 durch und trifft nun auf die an Position vier gesetzte Russin Elina Switolina.

Ausgeschieden ist derweil Dinah Pfizenmaier. Die Weltranglisten-93. aus Bochum unterlag der Französin Caroline Garcia 5:7, 7:5, 3:6.

Hier gibt es alles zum Tennis

Weiterlesen