Sabine Lisicki stand 2013 im Wimbledon-Finale © getty

Sabine Lisicki hat beim WTA-Turnier in Madrid als erste Deutsche die zweite Runde erreicht.

Die Wimbledon-Finalistin bezwang die Qualifikantin Karolina Pliskova aus Tschechien zum Auftakt des mit 3.671.405 Euro dotierten Sandplatz-Turniers 6:2, 6:7 (5:7), 6:3.

Qualifikantin Julia Görges verlor am Nachmittag gegen die an Nummer vier gesetzte Simona Halep (Rumänien) deutlich mit 2:6, 0:6.

Zuvor waren auch Andrea Petkovic und Annika Beck gescheitert, Angelique Kerber musste ihr Match gegen die Französin Caroline Garcia verletzt aufgeben.

Lisickis nächste Gegnerin ist Irina-Camelia Begu.

Für die Weltranglisten-16. Lisicki ist es womöglich ein erstes Anzeichen für einen Formanstieg.

Bei 14 Einzel-Turnieren nach dem unvollendeten Sommermärchen von Wimbledon gelangen Lisicki lediglich beim Halbfinaleinzug in Luxemburg im Oktober 2013 einmal drei Erfolge in Serie.

Hier gibt es alles zum Tennis

Weiterlesen