Sabine Lisicki hat ihre weitere Teilnahme beim Turnier im japanischen Osaka abgesagt.

Die Wimbledon-Finalistin leide an einer Verletzung an der linken Hüfte, teilte die Spielerinnenorganisation WTA am Mittwochmorgen mit.

Die an Nummer zwei gesetzte Berlinerin hatte tags zuvor durch ein 7:5, 7:6 (7:1) gegen Chanelle Scheepers aus Südafrika das Achtelfinale erreicht.

Bei der mit 235.000 Dollar dotierten Hartplatz-Veranstaltung ist nun keine deutsche Spielerin mehr dabei.

Nach Angaben von Lisickis Management ist nach aktuellem Stand der Start beim WTA-Turnier in Luxemburg in der kommenden Woche aber nicht gefährdet.

Weiterlesen