© getty

Wimbledon-Finalistin Sabine Lisicki und die Weltranglistenneunte Angelique Kerber sind beim WTA-Turnier problemlos ins Achtelfinale einzogen.

Während die an Position 13 gesetzte Lisicki mit Venus Williams (USA) beim 6: 1, 6:2 in nur 53 Minuten kurzen Prozess machte, setzte sich Fed-Cup-Kollegin Kerber mühelos mit 6:1, 6:2 gegen Laura Robson (Großbritannien) durch.

Bei der mit 5.185.625 Dollar dotierten Hartplatzveranstaltung in der chinesischen Hauptstadt trifft Sabine Lisicki in der Runde der letzten 16 auf die ehemalige French-Open-Gewinnerin Li Na (China/Nr. 4), die die Serbin Bojana Jovanovski mit 6:0, 6:1 aus dem Turnier warf.

Auf Kerber, die sich in der Vorwoche in Tokio erst im Finale Petra Kvitova (Tschechien) geschlagen geben musste, wartet nun die an Position zehn gesetzte Italienerin Roberta Vinci.

Für Kerber geht es in Peking darum, sich vielleicht schon einen Startplatz beim WTA-Masters in Istanbul (22. bis 27. Oktober) zu sichern.

Dort treten die acht besten Spielerinnen des Jahres gegeneinander an. Kerber belegte in dieser Wertung vor Peking den achten Rang.

Nach ihrem Überraschungserfolg gegen die Weltranglistenzweite Wictoria Asarenka (Weißrussland) spielt Andrea Petkovic am Mittwoch gegen die Russin Swetlana Kusnezowa um den Einzug ins Achtelfinale.

Mona Barthel (Bad Segeberg), Julia Görges (Bad Oldesloe) und Annika Beck (Bonn) waren dagegen bereits am Sonntag in der ersten Runde ausgeschieden.

Weiterlesen