Für Fed-Cup-Spielerin Mona Barthel war die Weltranglistenerste Serena Williams eine Nummer zu groß.

Die 23-Jährige aus Neumünster musste sich im Achtelfinale des WTA-Turniers in Cincinnati/Ohio nach nur 63 Minuten klar mit 4:6, 1:6 geschlagen geben.

Zuvor waren am Donnerstag im Herreneinzel Tommy Haas an Rekord-Grand-Slam-Gewinner Roger Federer (Schweiz) und bei den Damen Angelique Kerber in einer Neuauflage des Vorjahresfinales an Titelverteidigerin Li Na aus China gescheitert. Damit ist von ursprünglich zehn deutschen Teilnehmern (6 Frauen/4 Männer) niemand mehr im Rennen.

Nach dem Sieg gegen Mona Barthel gehörten die ersten Worte von Serena Williams der am gleichen Tag überraschend zurückgetretenen Wimbledonsiegerin Marion Bartoli.

Die 28 Jahre alte Französin hatte nach ihrer Niederlage gegen die kommende Williams-Gegnerin Simona Halep (Rumänien) erklärt, dies sei ihr letztes Match gewesen. "Sie hat gezeigt, wie weit man mit harter Arbeit kommen kann. Sie hatte eine großartige Karriere mit einem Triumph in Wimbledon. Mehr geht nicht", sagte Williams.

Weiterlesen