Die Russin Nadja Petrowa hat etwas überraschend das WTA-Turnier in Tokio gewonnen.

Die Weltranglisten-18. schlug im Finale des mit 2,16 Millionen Dollar dotierten Hartplatz-Turniers die an Position drei gesetzte Titelverteidigerin Agnieszka Radwanska mit 6:0, 1:6 und 6:3.

Die polnische Wimbledon-Finalistin hatte am Vortag Deutschlands beste Tennisspielerin Angelique Kerber (Kiel) noch souverän in nur 61 Minuten mit 6:1 und 6:1 ausgeschaltet.

Petrowa, die als Nummer 17 der Setzliste in den zwei Runden zuvor die favorisierten Sara Errani (Italien) und Samantha Stosur (Australien) bezwungen hatte, feierte ihren zweiten Turniersieg des Jahres und den zwölften insgesamt.

Die 30-Jährige erhielt einen Siegercheck über 385.000 Dollar.

Weiterlesen