Die Weltranglistensechste Angelique Kerber hat beim WTA-Turnier in Tokio problemlos das Viertelfinale erreicht.

Die 24-jährige Kielerin setzte sich bei der mit 2.168.400 Dollar dotierten Veranstaltung in der Runde der letzten 16 nach lediglich 48 Minuten gegen die 30 Positionen schlechter eingestufte Polin Urszula Radwanska mit 6:1, 6:1 durch.

Im Viertelfinale trifft die deutsche Nummer eins auf die Weltranglistenerste Viktoria Asarenka.

Die Weißrussin setzte sich anschließend trotz gesundheitlicher Probleme gegen die Italienerin Roberta Vinci (Nr. 14) mit 6:4 und 6:2 durch. Asarenka musste sich beim Stand von 3:4 im ersten Satz wegen Kreislaufprobleben behandeln lassen.

Die 23-Jährige setzte das Match zwar fort, wirkte aber nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte. Gegen Kerber hat Asarenka beide vorherigen Duelle ohne Satzverlust gewonnen, zuletzt im Viertelfinale der Olympischen Spiele in London.

Die an Nummer fünf gesetzte Kerber ist die letzte verbliebene deutsche Spielerin in der japanischen Hauptstadt. Julia Görges (Bad Oldesloe) war in der zweiten Runde ausgeschieden. Für Sabine Lisicki (Berlin) und Andrea Petkovic (Darmstadt) kam das Aus bereits in der ersten Runde.

Weiterlesen