Die taiwanesische Tennisspielerin Hsieh Su-Wei hat das WTA-Turnier im chinesischen Guangzhou gewonnen und damit ihren zweiten Turniersieg des Jahres gefeiert.

Die 26-Jährige bezwang im Finale der mit 220.000 Dollar dotierten Veranstaltung die Britin Laura Robson mit 6:3, 5:7 und 6:4 und kassierte 37.000 Dollar.

Die 18-jährige Robson, die wie Hsieh ungesetzt in die Woche gestartet war, musste sich mit 19.000 Dollar trösten und weiter auf ihren ersten Turniersieg auf der WTA-Tour warten.

Die Weltranglisten-53. Hsieh hatte im März in Kuala Lumpur ihren ersten Erfolg auf der Profitour gefeiert.

Weiterlesen