Die Weltranglistenerste Viktoria Asarenka ist mit einer Verletzung der rechten Schulter aus dem WTA-Turnier in Rom ausgestiegen und hat damit einen Rückschlag in ihrer Vorbereitung auf die French Open hinnehmen müssen.

Die Weißrussin hatte am Mittwoch mühelos und ohne erkennbare körperliche Beschwerden das Achtelfinale durch ein 6:1, 6:2 gegen Shahar Peer aus Israel erreicht, musste im Anschluss aber überraschend ihre Teilnahme an der mit 2,166 Millionen Dollar dotierten Sandplatzveranstaltung beenden.

Weiterlesen