Turnierfavorit Rafael Nadal ist nach einer kurzen Nachtschicht in die dritte Runde der US Open in New York eingezogen und darf weiter auf den Sprung zurück auf den Tennis-Thron hoffen. Der spanische French-Open-Sieger besiegte in der "Night Session" den Qualifikanten Rogerio Dutra Silva (Brasilien) in 92 Minuten mit 6:2, 6:1, 6:0.

Für Nadal war es der 55. Erfolg im 58. Match des Jahres. Auf Hartplatz ist der 27-Jährige in diesem Jahr weiter unbezwungen (17:0 Siege). Zuletzt hatte Linkshänder Nadal nacheinander die beiden Masters-Turniere in Montreal und Cincinnati gewonnen. Das war 2003 zuletzt Andy Roddick gelungen. Der inzwischen zurückgetretene Amerikaner hatte unmittelbar danach auch in Flushing Meadows triumphiert.

Der an Position zwei gesetzte Nadal, der fast die gesamte zweite Jahreshälfte 2012 wegen seiner chronischen Knieverletzung pausieren musste, könnte Novak Djokovic nach den US Open an der Spitze der Weltrangliste ablösen. Dafür müsste `Rafa" im Big Apple seinen zweiten Titel nach 2010 holen - und der topgesetzte Serbe vor dem Finale ausscheiden. In der dritten Runde spielt Nadal am Samstag zunächst gegen den Kroaten Ivan Dodig.

Hier gibt's alle Tennis-News

Weiterlesen