Davis-Cup-Spieler Philipp Kohlschreiber hat bei den US Open in New York als dritter deutscher Tennisprofi die dritte Runde erreicht. Der an Position 22 gesetzte Augsburger besiegte in seinem zweiten Spiel den Franzosen Edouard Roger-Vasselin in 2:33 Stunden mit 6:3, 6:2, 5:7, 6:2.

Nach 2:33 Stunden verwandelte Kohlschreiber auf Court 13 seinen ersten Matchball. Der 29-Jährige konnte es sich sogar leisten, nur sieben seiner insgesamt 23 Breakchancen zu nutzen.

Im Spiel um den Sprung ins Achtelfinale des letzten Grand-Slam-Turniers 2013 trifft der Weltranglisten-25. nun auf den 2,08 Meter großen Aufschlagriesen John Isner. Den an Position 13 gesetzten Amerikaner hatte Kohlschreiber bei den letztjährigen US Open besiegt. Im Achtelfinale war dann aber gegen den Serben Janko Tipsarevic Endstation.

Vor Kohlschreiber hatten am Donnerstag bereits Angelique Kerber (Kiel/Nr. 8) und Wimbledon-Finalistin Sabine Lisicki (Berlin/Nr. 16) die dritte Runde der mit insgesamt 34,3 Millionen Dollar dotierten US Open erreicht. Am Freitag konnten noch fünf weitere deutsche Profis nachziehen.

Hier gibt's alle Tennis-News

Weiterlesen