Andy Murray ist als erster Spieler ins Finale der mit 25,5 Millionen Dollar dotierten US Open in New York eingezogen.

Der britische Olympiasieger besiegte in der Vorschlussrunde den Federer-Bezwinger Tomas Berdych (Tschechien/Nr. 6) mit 5:7, 6:2, 6:1, 7:6 (9:7) und trotzte den heftigen Windböen.

Der an Position drei gesetzte Murray trifft im Endspiel am Sonntag entweder auf Titelverteidiger Novak Djokovic (Serbien/2) oder David Ferrer (Spanien/4).

Weiterlesen