Die topgesetzte Wiktoria Asarenka hat das Finale der US Open erreicht und greift am Samstag in New York nach ihrem zweiten Grand-Slam-Titel.

Die Australian-Open-Sieger aus Weißrussland besiegte im Halbfinale Maria Scharapowa (Russland/Nr. 3) mit 3:6, 6:2, 6:4.

Nach 2:42 Stunden verwandelte die 23-jährige Asarenka ihren zweiten Matchball und steht erstmals im Endspiel von Flushing Meadows.

Dort trifft die Nummer eins der Welt am Samstag entweder auf Wimbledonsiegerin Serena Williams (USA/Nr. 4) oder Paris-Finalistin Sara Errani (Italien/Nr. 10), die im Achtelfinale die Kielerin Angelique Kerber ausgeschaltet hatte.

Die Siegerin kassiert ein Preisgeld von 1,9 Million Dollar.

Für Paris-Gewinnerin Scharapowa platzte indes der Traum vom zweiten US-Open-Titel nach 2006. Zudem verpasste die 25-Jährige die Revanche für die bittere Pleite bei den Australian Open im Januar.

Damals hatte Scharapowa bei der Final-Niederlage gegen Asarenka nur drei Spiele geholt.

Asarenka war bereits als leichte Favoritin in das Vorschlussrunden-Duell gegangen. Die 23-Jährige, die das Jahr mit einer imposanten Serie von 26 Siegen begonnen hatte, war 2012 in bis dato 33 Hartplatzspielen nur zweimal bezwungen worden.

Scharapowa indes musste im Achtel- und Viertelfinale schon ihre ganzen Kämpferqualitäten in die Waagschale werfen, bis die Dreisatzsiege gegen Landsfrau Nadia Petrowa beziehungsweise Marion Bartoli (Frankreich) unter Dach und Fach gebracht waren.

Weiterlesen