Die Russin Jekaterina Makarowa und der Brasilianer Bruno Soares haben bei den US Open in New York nach der Abwehr von zwei Matchbällen überraschend den Titel im Mixed gewonnen.

Vor den Augen des früheren Bond-Darstellers Sean Connery besiegte das Duo im Finale die an Position vier gesetzten Kveta Peschke/Marcin Matkowski (Tschechien/Polen) in 1:29 Stunden mit 6:7 (8:10), 6:1, 12:10.

Für Makarowa und Soares, die sich erst 30 Sekunden vor Ablauf der Anmeldefrist eingeschrieben hatten, war es der erste Grand-Slam-Titel. Die beiden dürfen sich ein Preisgeld in Höhe von 150.000 Dollar teilen.

Makarowa/Soares hatten bereits in der ersten Runde für eine Überraschung gesorgt, als sie die an Position zwei gesetzten Lisa Raymond/Mike Bryan (USA) ausgeschaltet hatten.

Die beiden deutschen Teilnehmerinnen Andrea Petkovic und Julia Görges (Bad waren mit ihren Partner bereits in der Auftaktrunde gescheitert.

Weiterlesen