Julia Görges wird bei den French Open in Paris auf jeden Fall als Siegerin in die Statistik eingehen.

Der Fed-Cup-Spielerin aus Bad Oldesloe gelang der schnellste Aufschlag aller Frauen-Erstrundenmatches in Paris. Görges servierte in ihrer Partie gegen die Tschechin Lucie Hradecka (7:6, 6:4) mit 202 km/h.

In der Wertung folgt die Amerikanerin Venus Williams mit 195 km/h. Williams hält seit den US Open 2007 mit 207,6 km/h auch den Weltrekord. Die Berlinerin Sabine Lisicki servierte 2009 beim Turnier auf Bali mit 210 km/h, doch dieser Wert wurde wegen eines technischen Problems mit der Messung nicht offiziell anerkannt.

Bei den Männern holte sich Lokalmatador Jo-Wilfried Tsonga in Paris den Erstrunden-"Titel" mit einer Aufschlag-Geschwindigkeit von 227 km/h.

Erst Mitte Mai hatte der Australier Sam Groth, Ehemann der tschechischen Weltklassespielerin Jarmila Gajdosova, bei einem Turnier in Korea mit 263 km/h einen Service-Weltrekord aufgestellt. Dabei hatte der 24-Jährige die bisherige Bestmarke des Kroaten Ivo Karlovic (251 km/h) getoppt.

Weiterlesen