Dinah Pfizenmaier aus Bochum hat ihren ersten Erfolg im Hauptfeld eines Grand-Slam-Turniers gefeiert.

Die 20 Jahre alte Qualifikantin setzte sich in der ersten Runde der French Open in Paris gegen die französische Nachwuchshoffnung Caroline Garcia durch.

Pfizenmaier, die auf Platz 198 der Weltrangliste steht, bezwang ihre zwei Jahre jüngere Kontrahentin nach 2:01 Stunden 3:6, 6:4, 6:3.

Nun wartet entweder die Nummer eins im Ranking, Wiktoria Asarenka (Weißrussland) oder Alberta Brianti (Italien).

Durch ihren Sieg hat die deutsche Meisterin Pfizenmaier bereits 28.000 Euro und 100 Weltranglistenpunkte sicher.

Bislang hat die gebürtige Bielefelderin erst 310 Punkte gesammelt.

Bei den French Open steht Pfizenmaier zum ersten Mal überhaupt im Hauptfeld eines Grand-Slam-Turniers. In der Qualifikation hatte sie alle drei Partien in drei Sätzen für sich entschieden.

Zuvor hatte sich bereits die Weltranglistenzehnte Angelique Kerber (Kiel) in der ersten Runde von Roland Garros durchgesetzt.

Am Montag greifen Mona Barthel (Bad Segeberg/Nr. 30) und Sabine Lisicki (Berlin/Nr. 12) ins Geschehen des mit 17,2 Millionen Euro dotierten Turniers ein.

Weiterlesen