Roger Federer fertigt den Slowenen Grega Zemlja ab © getty

Der Schweizer gibt sich zum US-Open-Auftakt keine Blöße und siegt glatt. Am zweiten Tag bleibt das große Favoritensterben aus.

New York - Der fünfmalige US-Open-Sieger Roger Federer hat in New York problemlos die zweite Runde erreicht. Der 32 Jahre alte Tennisprofi aus der Schweiz gewann am Dienstag sein Auftaktmatch mit 6:3, 6:2, 7:5 gegen Grega Zemlja aus Slowenien. (täglich im LIVE-TICKER)

Federer ist bei dem Hartplatz-Event nur noch an Nummer sieben gesetzt. Gegen den Ranglisten-62. Zemlja aber zeigte der 17-malige Grand-Slam-Turniersieger eine hochkonzentrierte Leistung und verwandelte nach 1:33 Stunden Spielzeit seinen zweiten Matchball.

Lokalmatadoren halten sich schadlos

Die US-Amerikaner John Isner und Sam Querrey siegten zum Auftakt in New York und stehen in der zweiten Runde des letzten Grand Slam des Jahres. Aufschlag-Ass Isner fegte den Italiener Filippo Volandri mit 6:0, 6:2, 6:3-Sätzen vom Platz. (DATENCENTER: Die Ergebnisse der Herren).

Querrey gab sich ebenfalls keine Blöße und bezwang Guido Pella aus Argentinien, hat dabei jedoch mehr Mühe als gedacht. Er musste über vier Sätze gehen, siegte schlussendlich mit 7:6, 4:6, 6:1, 6:2-Sätzen.

Monfils und Raonic erfolgreich

Der Franzose Gael Monfils gab bei seiner Erstunden-Begegnung gegen Adrian Ungur in drei Sätzen ganze drei Spiele ab, fegte den Rumänen mit 6:1, 6:2, 6:0-Sätzen vom Platz.

Ebenfalls wenige Probleme mit seinem Auftaktgegner hatte Aufschlaggigant Milos Raonic. Mit 6:3, 7:6, 6:3-Sätzen bezwang der Kanadier den Italiener Thomas Fabbiano und steht somit in Runde 2 der US Open. (DATENCENTER: Die ATP-Weltrangliste).

Polnischer Riese raus, Berdych souverän

Überraschend früh musste der polnische 2,03-Meter-Hüne Jerzy Janowicz in New York die Segel streichen.

Bereits in Runde 1 verlor der 22-Jährige (aktuell Platz 15 in der Weltrangliste) deutlich und glatt in drei Sätzen gegen den Argentinier Maximo Gonzalez (4:6, 4:6, 2:6).

Bereits in Runde 1 verlor der 22-Jährige (aktuell Platz 15 in der Weltrangliste) deutlich und glatt in drei Sätzen gegen den Argentinier Maximo Gonzalez (4:6, 4:6, 2:6).

Deutlich souveräner gestaltete der Tscheche Tomas Berdych seinen ersten Auftritt in New York. Der 27-Jährige warf den Italiener Paolo Lorenzi in drei Sätzen aus dem Turnier (6:1, 6:4, 6:1).

Favoritinnen setzen sich durch

Im Damenwettbewerb setzten sich zwei ehemalige Weltranglisten-Erste in der ersten Runde durch.

Petra Kvitova (Tschechien) behauptete sich in drei Sätzen gegen die Japanerin Misaki Doi (6:2, 3:6, 6:1). (DATENCENTER: Die WTA-Weltrangliste).

Caroline Wozniacki (Dänemark) hatte da deutlich weniger Mühe, benötigte vor den Augen ihres Freundes und Profi-Golfers Rory McIlroy im Gegensatz zu Kvitova nur zwei Sätze, um die nächste Runde zu erreichen. Wozniacki siegte gegen die Chinesin Yingying Duan mit 6:2, 7:5-Sätzen. (DATENCENTER: Die Ergebnisse der Damen).

Italienerinnen ohne Startprobleme

Die Italienerin Sara Errani erteilte Olivia Rogowska aus Australien die Höchststrafe und siegte mit 6:0, 6:0-Sätzen.

Erranis Landsfrau Flavia Pennetta behielt gegen die 20-jährige Amerikanerin Nicole Gibbs mit 6:0, 6:2-Sätzen klar die Oberhand und steht in der 2. Runde.

Roberta Vinci komplettierte durch ihren Erstrunden-Erfolg das italienische Damen-Trio in der zweiten Runde der US Open 2013. Sie bezwang Timea Babos aus Ungarn mit 6:4 und 6:2.

Weiterlesen