Das deutsche Fed-Cup-Team wird wie erwartet in Stuttgart das entscheidende Playoff-Spiel um die Zugehörigkeit zur Weltgruppe 2014 am 20./21. April gegen Vorjahresfinalist Serbien bestreiten. Dies gaben die Organisatoren in der Schwaben-Metropole am Dienstag bekannt.

Im Anschluss findet ab dem 22. April das WTA-Turnier an gleicher Stelle statt. Mit einem Sieg gegen die Serbinnen würde das Quartett des Deutschen Tennis Bundes (DTB) wieder zur Weltgruppe I der besten acht Mannschaften zählen.

"Wir alle freuen uns, wieder in Stuttgart zu spielen. Wir fühlen uns hier wie zu Hause, nicht zuletzt natürlich wegen des fantastischen Publikums", sagte Bundestrainerin Barbara Rittner.

"Es wäre toll, wenn wir hier den Aufstieg schaffen würden. Für die Spielerinnen ist das gleichzeitig eine optimale Vorbereitung auf den Grand Prix mit seinem Weltklassefeld."

Das Heimspiel gegen Serbien war ausgelost worden, da beide Mannschaften zuvor noch nie gegeneinander gespielt haben. Die deutsche Mannschaft hatte sich mit den Einzelspielerinnen Sabine Lisicki und Julia Görges durch ein 3:1 in Frankreich für das Playoff-Duell qualifiziert.

Serbien verlor in der Weltgruppe gegen die Slowakei 2:3, musste dabei allerdings auf seine beiden verletzten Spitzenspielerinnen Ana Ivanovic und Jelena Jankovic verzichten.

Weiterlesen