Das Fed-Cup-Finale zwischen Titelverteidiger Tschechien und Debütant Serbien findet am 3./4. November in Prag statt.

Den Austragungsort des Endspiels gab die Internationale Tennis-Federation (ITF) am Montag am Rande der French Open in Paris bekannt. In der knapp 11.000 Zuschauer fassenden O2-Arena wird auf Hartplatz gespielt.

Das tschechische Quartett um Wimbledonsiegerin Petra Kvitova, das in der ersten Runde im Februar die deutsche Mannschaft in Stuttgart besiegt hatte (3:2), hatte sich im Halbfinale gegen Italien (4:1) durchgesetzt. Serbien schaltete den Vorjahres-Finalisten Russland in Moskau mit 3:2 aus und steht erstmals im Finale.

Weiterlesen