Die Zukunft des ATP-Turniers in Düsseldorf steht weiter in Frage.

Ohne Titelsponsor werde es schwierig, die Veranstaltung im kommenden Jahr erneut durchzuführen, betonte Turnierdirektor Dietloff von Arnim am Finaltag im Rochusclub.

"Wir wollen und müssen einen Titelsponsor finden", sagte von Arnim und kündigte an: "Wir kämpfen um 2015."

Zwei Interessenten, "international aufgestellt, aber mit lokalem Bezug", waren in dieser Woche am Rolander Weg zu Gast, um Gespräche über eine Zusammenarbeit zu führen.

Es gehe um eine Summe zwischen 800.000 und einer Million Euro, sagte von Arnim. Die übrigen Sponsoren und TV-Partner "Eurosport" hätten bereits zugesagt: "Der Tisch ist gedeckt, irgendwer muss jetzt nur noch den Kuchen mitbringen."

Im vergangenen Jahr hatte der Rochusclub erstmals ein ATP-Einzelturnier in Düsseldorf ausgetragen, als Nachfolger der Team-WM (1978 bis 2012).

Der Erfolg der Veranstaltung ist bislang überschaubar, in der Woche vor den French Open in Paris fehlen die großen Namen und auch der Zuschauerzuspruch war bis zum Finale zwischen Philipp Kohlschreiber und Ivo Karlovic (Kroatien) bescheiden.

Düsseldorf ist neben den Turnieren in Hamburg, Halle/Westfalen, München und Stuttgart das fünfte deutsche ATP-Event.

Mehr Profiturniere richten auf der Welt nur die USA aus.

Hier gibt es alles zum Tennis

Weiterlesen