Philipp Kohlschreiber ist keine 24 Stunden nach seinem Sieg über Tommy Haas beim ATP-Turnier in Valencia ausgeschieden. Der Tennisprofi aus Augsburg verlor am Donnerstag im Achtelfinale 4:6, 3:6 gegen den russischen Routinier Michail Juschni.

Tags zuvor hatte sich Kohlschreiber noch in drei Sätzen im deutschen Duell gegen Haas behauptet und damit dessen kleine Chancen auf die Teilnahme an der WM in London weiter verringert.

Damit ist bei der mit 2,17 Millionen Euro dotierten Veranstaltung in Valencia kein deutscher Starter mehr dabei.

Zuvor war der Lübecker Tobias Kamke in Basel (Fr., ab 17 Uhr LIVE im TV) ebenfalls im Achtelfinale ausgeschieden. Der 27 Jahre alte Qualifikant unterlag dem Franzosen Edouard Roger-Vasselin nach 1:30 Stunden 5:7, 3:6.

Damit verpasste Kamke ein deutsches Viertelfinale gegen Daniel Brands, der sich gegen den Polen Lukasz Kubot 6:2, 6:4 durchsetzte.

Alles zum Tennis bei SPORT1.

Weiterlesen